Academic Tutorials



English | French | Portugese | Dutch | Italian
Google

on-line

Haupt Quellenprogramme E-Bücher Downloads Mit uns in Verbindung treten Über uns

HTML Tutorials
HTML Tutorial
XHTML Tutorial
CSS Tutorial
TCP/IP Tutorial
CSS 1.0
CSS 2.0
HLML
XML Tutorials
XML Tutorial
XSL Tutorial
XSLT Tutorial
DTD Tutorial
Schema Tutorial
XForms Tutorial
XSL-FO Tutorial
XML DOM Tutorial
XLink Tutorial
XQuery Tutorial
XPath Tutorial
XPointer Tutorial
RDF Tutorial
SOAP Tutorial
WSDL Tutorial
RSS Tutorial
WAP Tutorial
Web Services Tutorial
Browser Scripting
JavaScript Tutorial
VBScript Tutorial
DHTML Tutorial
HTML DOM Tutorial
WMLScript Tutorial
E4X Tutorial
Server Scripting
ASP Tutorial
PERL Tutorial
SQL Tutorial
ADO Tutorial
CVS
Python
Apple Script
PL/SQL Tutorial
SQL Server
PHP
.NET (dotnet)
Microsoft.Net
ASP.Net
.Net Mobile
C# : C Sharp
ADO.NET
VB.NET
VC++
Multimedia
SVG Tutorial
Flash Tutorial
Media Tutorial
SMIL Tutorial
Photoshop Tutorial
Gimp Tutorial
Matlab
Gnuplot Programming
GIF Animation Tutorial
Scientific Visualization Tutorial
Graphics
Web Building
Web Browsers
Web Hosting
W3C Tutorial
Web Building
Web Quality
Web Semantic
Web Careers
Weblogic Tutorial
SEO
Web Site Hosting
Domain Name
Java Tutorials
Java Tutorial
JSP Tutorial
Servlets Tutorial
Struts Tutorial
EJB Tutorial
JMS Tutorial
JMX Tutorial
Eclipse
J2ME
JBOSS
Programming Langauges
C Tutorial
C++ Tutorial
Visual Basic Tutorial
Data Structures Using C
Cobol
Assembly Language
Mainframe
Forth Programming
Lisp Programming
Pascal
Delphi
Fortran
OOPs
Data Warehousing
CGI Programming
Emacs Tutorial
Gnome
ILU
Soft Skills
Communication Skills
Time Management
Project Management
Team Work
Leadership Skills
Corporate Communication
Negotiation Skills
Database Tutorials
Oracle
MySQL
Operating System
BSD
Symbian
Unix
Internet
IP-Masquerading
IPC
MIDI
Software Testing
Testing
Firewalls
SAP Module
ERP
ABAP
Business Warehousing
SAP Basis
Material Management
Sales & Distribution
Human Resource
Netweaver
Customer Relationship Management
Production and Planning
Networking Programming
Corba Tutorial
Networking Tutorial
Microsoft Office
Microsoft Word
Microsoft Outlook
Microsoft PowerPoint
Microsoft Publisher
Microsoft Excel
Microsoft Front Page
Microsoft InfoPath
Microsoft Access
Accounting
Financial Accounting
Managerial Accounting


Zeiger in C

Previous Next




Was ist Zeiger?

In c ist ein Zeiger eine Variable, die auf zeigt oder eine Gedächtnisposition bezieht, in der Daten gespeichert werden. Im Computer hat jede Speicherzelle eine Adresse, die verwendet werden kann, um diese Position also eine Zeigervariable Punkte zu einer Gedächtnisposition zugänglich zu machen, die, wir zugänglich machen können und den Inhalt dieser Gedächtnisposition über den Zeiger ändern.




Zeigererklärung:

Ein Zeiger ist eine Variable, die die Gedächtnisposition einer anderen Variable in den shich Daten wird gespeichert enthält. Mit Zeiger beginnst du, indem Sie die Art der Daten spezifizieren, die in der Position gespeichert werden. Das Sternchen hilft, dem Compiler zu erklären, daß du eine Zeigervariable verursachst. Schließlich mußt du den Namen der Variable geben. Die Syntax ist wie gezeigt unten.

type * variable name



Das folgende Beispiel veranschaulichen das declataion der Zeigervariable
int *ptr;
float *string;



Adresse Operator:

Sobald wir eine Zeigervariable dann erklären, müssen wir sie auf etwas zeigen, das wir dies tun können, indem wir dem Zeiger die Adresse der Variable zuweisen du wie in das folgende Beispiel zeigen möchtest:

ptr=#

Der oben genannte Code erklärt, daß die Adresse, in der numerisch, Speicher in den variablen PTR ist. Der variable PTR hat den Wert 21260, wenn numerisch, wird gespeichert in der Adresse des Gedächtnisses 21260 dann




Das folgende Programm veranschaulichen die Zeigererklärung
/* A program to illustrate pointer declaration*/

main()
{
int *ptr;
int sum;
sum=45;
ptr=&sum
printf ("\n Sum is %d\n", sum);
printf ("\n The sum pointer is %d", ptr);
}



Zeigerausdrücke u. Zeigerarithmetik:
In den Ausdrücken wie andere Variablen Zeigervariablen kann verwendet werden. Z.B. wenn p1 und p2 richtig und erklärte Zeiger initialisiert werden, dann sind die folgenden Aussagen gültig.
y=*p1**p2;
sum=sum+*p1;
z= 5* - *p2/p1;
*p2= *p2 + 10;

C erlaubt uns, Ganzzahlen zu zu subtrahieren oder Ganzzahlen von den Zeigern sowie hinzuzufügen, um einen Zeiger vom anderen zu subtrahieren. Wir können kurze Handoperatoren mit Zeigern p1+= auch verwenden; sum+=*p2; etc., indem wir Vergleichsoperatoren verwenden, können wir Zeiger wie die Ausdrücke wie p1 >p2, p1==p2 und p1 auch vergleichen! =p2 werden erlaubt.




Das folgende Programm veranschaulichen den Zeigerausdruck und die Zeigerarithmetik
/*Program to illustrate the pointer expression and pointer arithmetic*/
#include< stdio.h >
main()
{ int ptr1,ptr2;
int a,b,x,y,z;
a=30;b=6;
ptr1=&a;
ptr2=&b;
x=*ptr1+ *ptr2 6;
y=6*- *ptr1/ *ptr2 +30;
printf("\nAddress of a +%u",ptr1);
printf("\nAddress of b %u",ptr2);
printf("\na=%d, b=%d",a,b);
printf("\nx=%d,y=%d",x,y);
ptr1=ptr1 + 70;
ptr2= ptr2;
printf("\na=%d, b=%d,"a,b);
}



Zeiger und Funktion:

In einer Funktion Erklärung werden der Zeiger sehr viel benutzt. Manchmal nur mit einem Zeiger kann eine komplizierte Funktion leicht dargestellt werden und Erfolg. In einer Funktion Definition kann der Verbrauch der Zeiger in zwei Gruppen eingestuft werden.

  1. Referenzaufruf
  2. Wertaufruf.



Wertaufruf:

Wir haben gesehen, daß es eine Verbindung gibt, die zwischen den formalen und Aktualparametern hergestellt wird, wenn eine Funktion hervorgerufen wird. Sobald Zwischenspeicher verursacht wird, wo der Wert von Aktualparametern gespeichert wird. Die Formalparameter hebt seinen Wert vom Speicherbereich die Einheit der Datenübertragung zwischen formalem auf und Aktualparametern erlaubt die Aktualparametereinheit der Datenübertragung wird verwiesen als Wertaufruf. Der entsprechende Formalparameter stellt immer eine lokale Variable in der benannten Funktion dar. Der gegenwärtige Wert des entsprechenden Aktualparameters wird der Ausgangswert des Formalparameters. Im Körper des Aktualparameters, kann der Wert des Formalparameters geändert werden. Im Körper des Unterprogramms, kann der Wert des Formalparameters durch Anweisung oder Eingang Aussagen geändert werden. Dieses ändert nicht den Wert der Aktualparameter.

/* Include< stdio.h >

void main()
{
int x,y;
x=20;
y=30;
printf("\n Value of a and b before function call =%d %d",a,b);
fncn(x,y);
printf("\n Value of a and b after function call =%d %d",a,b);
}

fncn(p,q)
int p,q;
{
p=p+p;
q=q+q;
}



Referenzaufruf:

Die Adresse sollte Zeiger sein, wenn wir Adresse zu einer Funktion das Parameterempfangen führen. Indem man Zeiger verwendet, bekannt der Prozeß des Benennens einer Funktion, um die Adresse der Variable zu führen als Referenzaufruf. Die Funktion, die durch Hinweis gebenannt wird, kann den Wert der Variable ändern, die im Anruf verwendet wird.

/* example of call by reference*?

/* Include< stdio.h >
void main()
{
int x,y;
x=20;
y=30;
printf("\n Value of a and b before function call =%d %d",a,b);
fncn(&x,&y); printf("\n Value of a and b after function call =%d %d",a,b);
}
fncn(p,q)
int p,q;
{
*p=*p+*p;
*q=*q+*q;
}



Zeiger zu den Reihen:

eine Reihe ist wirklich wie Zeiger sehr viel ähnlich. Wir können erklären, da internes *a eine Adresse ist, weil a [0] das Reihen erste Element als a [0] und *a ist auch eine Adresse, ist die Form der Erklärung auch äquivalent. Der Unterschied ist Zeiger kann auf dem links des Zuweisungsoperators erscheinen und es ist a ist eine Variable, die lvalue ist. Der Reihe Name kann nicht als die linke Seite des Zuweisungsoperators erscheinen und ist konstant.

/* A program to display the contents of array using pointer*/
main()
{
int a[100];
int i,j,n;
printf("\nEnter the elements of the array\n");
scanf(%d,&n);
printf("Enter the array elements");
for(I=0;I< n;I++)
scanf(%d,&a[I]);
printf("Array element are");
for(ptr=a,ptr< (a+n);ptr++)
printf("Value of a[%d]=%d stored at address %u",j+=,*ptr,ptr);
}



Zeiger und Strukturen

Wir wissen, daß der Name eine Reihe der Standplätze für Adresse seines zeroth Elements, welches das gleiche Konzept Namen von Strukturmatrizes beantragt. Annehmen, daß Einzelteil eine Feldvariable der struct Art ist. Die folgende Erklärung betrachten:

struct products
{
char name[30];
int manufac;
float net;
item[2],*ptr;

dieser Aussage PTR als Gegenstände Zeigerdaten der Art struct Produkte und erklärt Einzelteil als Reihe von zwei Elementen, jede Art struct Produkte.




Zeiger auf Zeiger

Ein Zeiger enthält Abfallwert, bis er initialisiert ist. Da Compiler nicht ermitteln können, können die Störungen möglicherweise nicht bekannt, bis wir das Programm daran erinnern durchführen, daß, selbst wenn wir in der Lage sind, ein falsches Resultat zu lokalisieren, uninitialized oder falsch Zeiger initialisierte, die es möglicherweise keinen Beweis für uns zu den vermutlich defekten Problemen in den Zeigern zur Verfügung stellen kann. Z.B. die Ausdrücke wie

*ptr++, *p[],(ptr).member




Previous Next

Schlüsselwörter: Zeiger in C, doppelte Zeiger in c, Zeiger in der C-Sprache, Zeiger in c, Zeiger in c++, Funktion Zeiger in c, Funktion Zeiger in c mit Zeigern in c, Daten tippt c, Reihe Zeiger in c, Zeiger im c#, Zeiger zum Zeiger in c, Zeiger zu einem Zeiger in c, Zeiger zu den Funktionen in c, Akte Zeiger in c, Akte Zeiger in c ein


HTML Quizes
HTML Quiz
XHTML Quiz
CSS Quiz
TCP/IP Quiz
CSS 1.0 Quiz
CSS 2.0 Quiz
HLML Quiz
XML Quizes
XML Quiz
XSL Quiz
XSLT Quiz
DTD Quiz
Schema Quiz
XForms Quiz
XSL-FO Quiz
XML DOM Quiz
XLink Quiz
XQuery Quiz
XPath Quiz
XPointer Quiz
RDF Quiz
SOAP Quiz
WSDL Quiz
RSS Quiz
WAP Quiz
Web Services Quiz
Browser Scripting Quizes
JavaScript Quiz
VBScript Quiz
DHTML Quiz
HTML DOM Quiz
WMLScript Quiz
E4X Quiz
Server Scripting Quizes
ASP Quiz
PERL Quiz
SQL Quiz
ADO Quiz
CVS Quiz
Python Quiz
Apple Script Quiz
PL/SQL Quiz
SQL Server Quiz
PHP Quiz
.NET (dotnet) Quizes
Microsoft.Net Quiz
ASP.Net Quiz
.Net Mobile Quiz
C# : C Sharp Quiz
ADO.NET Quiz
VB.NET Quiz
VC++ Quiz
Multimedia Quizes
SVG Quiz
Flash Quiz
Media Quiz
SMIL Quiz
Photoshop Quiz
Gimp Quiz
Matlab Quiz
Gnuplot Programming Quiz
GIF Animation Quiz
Scientific Visualization Quiz
Graphics Quiz
Web Building  Quizes
Web Browsers Quiz
Web Hosting Quiz
W3C Quiz
Web Building Quiz
Web Quality Quiz
Web Semantic Quiz
Web Careers Quiz
Weblogic Quiz
SEO Quiz
Web Site Hosting Quiz
Domain Name Quiz
Java Quizes
Java Quiz
JSP Quiz
Servlets Quiz
Struts Quiz
EJB Quiz
JMS Quiz
JMX Quiz
Eclipse Quiz
J2ME Quiz
JBOSS Quiz
Programming Langauges Quizes
C Quiz
C++ Quiz
Visual Basic Quiz
Data Structures Using C Quiz
Cobol Quiz
Assembly Language Quiz
Mainframe Quiz
Forth Programming Quiz
Lisp Programming Quiz
Pascal Quiz
Delphi Quiz
Fortran Quiz
OOPs Quiz
Data Warehousing Quiz
CGI Programming Quiz
Emacs Quiz
Gnome Quiz
ILU Quiz
Soft Skills Quizes
Communication Skills Quiz
Time Management Quiz
Project Management Quiz
Team Work Quiz
Leadership Skills Quiz
Corporate Communication Quiz
Negotiation Skills Quiz
Database Quizes
Oracle Quiz
MySQL Quiz
Operating System Quizes
BSD Quiz
Symbian Quiz
Unix Quiz
Internet Quiz
IP-Masquerading Quiz
IPC Quiz
MIDI Quiz
Software Testing Quizes
Testing Quiz
Firewalls Quiz
SAP Module Quizes
ERP Quiz
ABAP Quiz
Business Warehousing Quiz
SAP Basis Quiz
Material Management Quiz
Sales & Distribution Quiz
Human Resource Quiz
Netweaver Quiz
Customer Relationship Management Quiz
Production and Planning Quiz
Networking Programming Quizes
Corba Quiz
Networking Quiz
Microsoft Office Quizes
Microsoft Word Quiz
Microsoft Outlook Quiz
Microsoft PowerPoint Quiz
Microsoft Publisher Quiz
Microsoft Excel Quiz
Microsoft Front Page Quiz
Microsoft InfoPath Quiz
Microsoft Access Quiz
Accounting Quizes
Financial Accounting Quiz
Managerial Accounting Quiz

Privacy Policy
Copyright © 2003-2019 Vyom Technosoft Pvt. Ltd., All Rights Reserved.